Jetzt abonnieren Magazinarchiv durchsuchen

Greenpeace Magazin Ausgabe 3.17

"Ich werde niemals ja zum Kraftwerk sagen"

Anu Mohammed, Wirtschaftsprofessor an der Jahangirnagar-Universität in Dhaka, kämpft gegen einen Kohlemeiler am weltgrößten Mangrovenwald in Bangladesch – und stößt in dem Land, das vom Klimawandel bedroht ist wie kein anderes, auf brutale Polizeigewalt.

Allein in den letzten Monaten haben mich drei Ladungen Tränengas erwischt. Meine Augen brannten unvorstellbar. Dabei bin ich noch gut weggekommen. Andere Demonstranten wurden von Wasserwerfern erfasst oder mit Schlagstöcken niedergeknüppelt. Die Polizisten gehen härter vor denn je. Es ist, als wollten sie uns so brutal verprügeln, bis wir das Märchen glauben, das die Regierung uns erzählen will: dass Bangladesch ein Kohlekraftwerk braucht – 14 Kilometer von den Sundarbans-Mangrovenwäldern entfernt. Eine 1320-Megawatt mächtige Anlage, die Strom liefern und Arbeitsplätze schaffen soll.

Doch zu welchem Preis? Nicht umsonst gehören die Sundarbans zum Unesco-Weltnaturerbe. (...)
Aufgezeichnet von Julia Huber

Lesen Sie die Fortsetzung im aktuellen Greenpeace Magazin. Bitte bestellen Sie hier die gedruckte Ausgabe. Sie können das Greenpeace Magazin auch auf Ihrem Tablet und Smartphone lesen. Alle Vorteile finden Sie hier.