Nachrichten

„Talkshows verzerren die Wirklichkeit“

„Talkshows verzerren die Wirklichkeit“

Seit mehr als einem Jahr untersucht der Bundestagsabgeordnete Marco Bülow politische Gesprächsrunden im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Mit ernüchterndem Ergebnis: Themen wie Rassismus, Umwelt und Klimawandel blendeten die Sender aus, sagt der SPD-Politiker. Er fordert: Weniger Gelaber, mehr Erkenntnisgewinn.

Weiterlesen
Mittwoch, 23. August 2017

EU kritisch wegen Monsanto, Brände in Grönland gelöscht und Grünalgen in der Bretagne



passend zu unserem aktuellen Heft haben wir auch heute im Navigator einen Europa-Schwerpunkt. Da ist zum einen die EU-Kommission, die sich öffentlich kritisch zum Zusammenschluss von Bayer und Monsanto geäußert hat. Darüber hinaus gibt es Erfreuliches aus Grönland und weniger Erfreuliches aus Frankreich. Wir haben ambitionierte Pläne für ein Elektroauto aus Dänemark – und schließlich ein kleines Stück zum Klimawandel in deutschen Klassenräumen.

Bleibt noch, auf einen schönen Artikel auf unserer eigenen Webseite hinzuweisen. Darin geht es um Jorina Suckow, die durch Zufall im „Nationalen Begleitgremium“ für die Suche nach einem Atommüllendlager landete. Ihre Geschichte erzählen wir hier.

Auf geht's also zur kleinen Reise über den Kontinent. Wir sind morgen zurück. Bis dahin!

Das Team vom Navigator.

Mehr

EU äußert Bedenken zur Übernahme von Monsanto durch Bayer

mehr

Die Europäische Kommission zeigt sich kritisch zur 56 Milliarden Euro teuren Übernahme von Monsanto durch Bayer. Man sei besorgt, dass der Zusammenschluss der beiden Agrarkonzerne den Wettbewerb in einigen Geschäftszweigen beeinträchtigen könnte, sagte gestern die zuständige Kommissarin Margrethe Vestager. Bayer will die Übernahme bis Ende des Jahres abschließen und so den weltgrößten Anbieter in der Agrarchemie schaffen, fasst heute.de zusammen.

Bericht, 3 Minuten Lesezeit

Flächenbrände in Grönland gelöscht

mehr

Die Feuerwehr auf Grönland hat die bisher größten bekannten Brände in der Torflandschaft dort gelöscht. Sie hatten mehrere Wochen gewütet und waren bis zu 15 Quadratkilometer groß geworden. Die Feuerwehr hatte zunächst nicht eingreifen können, weil es kein Wasser in der Nähe gab, hieß es weiter. Mehr bei uns im Ticker.

Kurzbericht, 2 Minuten Lesezeit

Grünalgen werden zum Problem an französischen Küsten

mehr

Nitrat aus Düngemitteln wird für die Küsten der Bretagne zum Problem: Sie sorgen dafür, dass dort immer mehr Grünalgen angespült werden. Das Problem tritt weltweit bei intensivem Ackerbau auf, dessen Düngemittel ablaufen und sich in Flüssen, Seen und Küstengewässern sammeln, erklärt Deutsche Welle.

Reportage, 5 Minuten Lesezeit

Dänisches E-Auto soll in neun Minuten für 200 Kilometer laden

mehr

Der dänische Autodesigner Henrik Fisker hat seine Pläne konkretisiert, wie er im Luxus-Elektroautomarkt Platzhirsch Tesla verdrängen will. Er hat neue Fotos und Informationen zum Fisker-EMotion vorgestellt, einem Fahrzeug, das im Januar 2018 auf der CES präsentiert werden soll und neben 640 Kilometern Reichweite dank einer neuartigen Batterie auch die Möglichkeit bieten soll, in neun Minuten genug Strom für 200 Kilometer Strecke zu laden. Die österreichische Tageszeitung Die Presse bezeichnet die Pläne derzeit noch als „weit hergeholt“.

Bericht mit Konzeptfotos, 2 Minuten Lesezeit

Wie der Klimawandel in den Klassenraum kommt

mehr

Ein neues Projekt in Sachsen will Schüler mehr für den Klimawandel sensibilisieren. Unter anderem lernen die Kinder dabei, welche Folgen der weltweite Massenkonsum hat. Insgesamt sei der Themenkomplex aber in zu wenig Fächern im Lehrplan verankert, berichteten einige Lehrer dem Deutschlandfunk.

Bericht mit Audio, 5 Minuten Lese-/Hörzeit

Meinung am Mittwoch: Trump führt am Ende zu noch mehr Regulierung

Ist US-Präsident Donald Trump am Ende doch gut für die Umwelt? Einige Unternehmensvertreter befürchten das – und sie haben eine urige Begründung.

Das Kalkül von einigen Branchenanalysten in der Öl- und Gasindustrie: Wenn jetzt zu viel dereguliert wird, kommt es bald zu einer Katastrophe. Danach würde der öffentliche Druck wachsen – und am Ende stünden noch schärfere Regulierungen als jetzt schon. Das berichtet Politico Pro.

Daily Navigator abonnieren?

Das Aroma der Berge

In den Büdner Alpen wachsen Kartoffeln, die aus der Norm fallen und deswegen so gut sind

Weiterlesen

Nachrichten

Atommüll
/
21.Aug 2017

Per Zufall zur Expertin: Wie eine Studentin Bürger bei der End­la­ger­su­che vertritt

Tagsüber geht sie zur Uni, abends liest Jorina Suckow jetzt Studien zur Atomenergie. Die Hamburger Jurastudentin begleitet im neuen „Nationalen Begleitgremium“ die Suche nach einem Endlager für den Atommüll. Der Zufall hat sie ausgewählt.
Design
/
16.Aug 2017

„Das Plakat ist die Waffe der Kunst“ – so lässt sich Politik gestalten

Seit Kurzem stehen sie wieder: Wahlplakate, auf denen Merkel, Schulz & Co. großformatig lächeln. Politische Inhalte spielen darauf aber so gut wie keine Rolle. Ganz anders bei den Arbeiten von Designstudierenden aus Berlin: Die Ausstellung ihrer 100 politischen Plakate zeigt, was in der Europäischen Union schief läuft.
Klimacamp 2017
/
18.Aug 2017

Im Rheinland bereiten Kli­ma­schüt­zer Proteste vor

Ab Freitag wird es heiß im Rheinischen Braunkohlerevier: Bis zu 6.000 Menschen wollen dort in den kommenden zehn Tagen gegen die Kohleverstromung und für den Klimaschutz demonstrieren.
Europäische Union
/
14.Aug 2017

Zuhören, auf­schrei­ben, umgraben: So gestaltet die Jugend Europas Zukunft

Statt über Europa und die EU zu schimpfen, wollen diese Jugendlichen etwas bewegen. Ihr Engagement zeigt: Der Kontinent ist in Bewegung – wir präsentieren drei Vorreiter-Projekte. 
Mehr davon? Schauen Sie in unserem Nachrichten-Archiv vorbei.
Weiterlesen

Das schmutzige Geschäft mit den Baby-Aalen

Die Dokumentation

Weiterlesen

Wöchentlichen Newsletter bestellen?

Film
ab!

Alle Videos des Greenpeace Magazins gebündelt auf einer Seite

Weiterlesen

Geht doch!

Giftfrei brutzeln

Hawaii: Wie die Inselkette Fische und Korallen vor Schäden durch Sonnencreme schützen will

Essen wertschätzen

Dänemark: Wie es das Nachbarland schafft, ein Viertel weniger Lebensmittel zu verschwenden
 

Grenzen für Gülle

Dänemark: Wo das Trinkwasser konsequent vor zu hoher Nitratbelastung geschützt wird

Die Retter des Schmet­ter­lings

Wie es dem Goldenen Scheckenfalter gelang, die Herzen zweier Männer zu erobern, die ihn nun verteidigen – auch gegen Volkes Zorn.

Weiterlesen